Salbei: Die Staude des Jahres 2003


Wissenwertes:

Die Salbei-Arten sind selten ein-, manchmal zweijährige bis meist ausdauernde krautige Pflanzen, Halbsträucher oder Sträucher. Die Pflanzen duften oft aromatisch. Oft befinden sich an oberirdischen Pflanzenteilen einfache Haare und/oder Drüsenhaare (Indument). Die meist selbständig aufrechten Sprossachsen sind meist vierkantig.

Quelle: Wikipedia [KLICK hier]


10 Bilder vorhanden


Salbei


So wächst er gut:

Standort
  • sonnig, kalkhaltiger, durchlässiger und nährstoffreicher Boden - kalkhaltig

Wuchshöhe
  • 30 - 80 cm, ja nach Art

Blütezeit
  • Mai - November, je nach Art

Vorkommen
  • Es gibt über 800 Arten. Die meisten stammen aus Europa, Nordamerika und Vorderasien.

Vermehrung
  • durch Teilung oder Aussaat

Pflanzenfamilie
  • Lippenblütler (Lamiaceae)


Meine Erfahrungen:

Erst waren sie im Topf, dann im Garten, gewachsen sind sie nie gut. Zurzeit wachsen sie zur Trennung zum Nachbarn.


Salbei (lateinisch: Salvia) ist eine Pflanzengattung in der Familie der Lippenblütler (lateinisch: Lamiaceae). Sie ist fast weltweit auf allen Kontinenten außer Antarktika und Australien verbreitet. Mit 850 bis über 900 Arten ist es etwa die zwanzigste unter den artenreichsten Gattungen der Bedecktsamigen Pflanzen. Viele Arten werden seit dem Altertum als Heilpflanzen genutzt, darunter der für Küche und Medizin wichtige Echte Salbei (Salvia officinalis). Die Sorten einiger Arten werden als Zierpflanzen.

Quelle: Wikipedia [KLICK hier]


Pflegetipps:

Unser Salbei hat es schwer bei uns, er möchte nicht so wie wir wollen - in jedem Jahr aber beim Nachbarn am Zaun steht er schön da.