Aster: Die Staude des Jahres 2002


Wissenwertes:

Aster-Arten sind meist ausdauernde, manchmal auch ein- oder zweijährige, krautige Pflanzen, selten Halbsträucher oder Sträucher, und erreichen Wuchshöhen von 3 Zentimeter bis 3 Meter. Oft haben sie Rhizome. Die wechselständigen Laubblätter können gestielt oder ungestielt sein. Die Blattränder können glatt oder gezähnt sein. Oft stehen die Blätter sowohl in grundständigen Rosetten (Rosettenblätter, Grundblätter) als auch wechselständig angeordnet am Stängel (Stängelblätter).

Quelle: Wikipedia [KLICK hier]


Astern


so wächst sie gut:

Standtort
  • sonnig, kalkhaltiger und nährstoffreicher Boden - sandig bis lehmig mit geringer bis mittlerer Bodenfeuchte

Wuchshöhe
  • 30 - 60 cm, ja nach Art

Blütezeit
  • Juli - September

Vorkommen
  • Die heute etwa 180 Arten sind in Eurasien weitverbreitet.

Vermehrung
  • durch Teilung oder Stecklinge

Pflanzenfamilie
  • Korbblütler (Asteraceae)


Meine Erfahrungen:

Bei uns sind sie bisher in jedem Jahr sehr schön gewachsen. Eine Standhilfe ist anzuraten. Blütezeit bei uns ist der Herbst.


Die Astern (lat.: Aster) sind eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Korbblütler (lat.: Asteraceae). Einige Arten und ihre Sorten werden als Zierpflanzen in Parks und Gärten verwendet.

Quelle: Wikipedia [KLICK hier]


Pflegetipps:

Unsere Astern werden nach der Blüte über dem Boden abgeschnitten - in jedem Jahr