Schwertlilien oder lateinisch / botanisch - Iris -


Was man wissen sollte:

Die Schwertlilien (lateinisch: Iris) bilden eine Pflanzengattung in der Unterfamilie Iridoideae in der Familie der Schwertliliengewächse (lateinisch: Iridaceae) innerhalb der Einkeimblättrigen Pflanzen.

Die an Arten umfangreiche Gattung mit gelben, blauen oder mehrfarbigen Blütenblättern wurde wie die griechische Göttin des Regenbogens (Iris) nach dem Regenbogen (griechisch iris) benannt. Der wissenschaftliche Name ist auch im deutschen Sprachgebrauch geläufig. Die Iris-Arten werden wegen ihrer schönen und auffälligen Blüten als Zierpflanzen geschätzt. Schwertlilien sind trotz ihres Namens nur entfernt mit Lilien verwandt. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]


200 Bilder vorhanden in den unterschiedlichsten Farben + Formen


Wissenswertes:

Frost kann weder den Zwiebeln noch den Blüten etwas anhaben. Bei viel Nässe sollte man die Zwiebel ein wenig schützen vor zu viel Feuchte.


Schwertlilien

So wachsen sie bei uns
Standort
  • unterschiedlich - je nach Art

Wuchshöhe
  • von 5 - 100 cm

Blütezeit
  • Februar - August

Vorkommen
  • Schwertlilien sind in der gemäßigten Klimazone der nördlichen Halbkugel beheimatet

Vermehrung
  • Vermehrung durch Brutzwiebeln im Spätsommer

Pflanzenfamilie
  • Schwertlilien bilden eine Pflanzengattung in der Unterfamilie Iridoideae in der Familie der Schwertliliengewächse (lateinisch: Iridaceae)


Meine Erfahrung mit dieser Pflanze:

Einige meiner Schwertlilien habe ich geschenkt bekommen in den unterschiedlichsten Farben. Andere habe ich selbst gesetzt. Alle schön zum Ansehen.


diverse Farben

Einige Schwertlilien habe ich von einem Arbeitskollegen bekommen, der seinen Garten umgestaltet hat und mir diese dann gegeben hat.

Besten Dank hierfür!