Der Holunder, bei uns als Spalierbaum


Was man wissen sollte:

Die Holunder (botanisch: Sambucus) bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Moschuskrautgewächse (botanisch: Adoxaceae). Die Gattung enthält weltweit etwas mehr als zehn Arten, von denen drei in Mitteleuropa heimisch sind. Am bekanntesten von diesen drei Arten ist der Schwarze Holunder, der im heutigen Sprachgebrauch meist verkürzt als „Holunder“, in Norddeutschland oft auch als „Fliederbeerbusch“ und in der Pfalz, Altbayern und Österreich als „Holler“ oder in der Schweiz und im Schwäbischen als „Holder“ bezeichnet wird. Daneben gibt es den ebenfalls strauchförmigen Roten Holunder und den staudenförmigen Zwerg-Holunder. Die Arten wachsen im gemäßigten bis subtropischen Klima und in höheren Lagen von tropischen Gebirgen. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]



Bei mir ist der Holunder ein schlankes Bäumchen das zwar schon wunderbar blühte, aber Beeren hatte ich noch keine.


Gehe hier:

nach oben

zur Übersicht: Sträucher

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.