Die Schleifenblume, ein Bodendecker für den Steingarten


Was man wissen sollte:

Die Schleifenblumen (lateinisch: Iberis) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Kreuzblütengewächse (lateinisch: Brassicaceae). Zu ihr gehören mehrere Arten, die beliebte Zierpflanzen für Steingärten sind. Der Verbreitungsschwerpunkt der etwa 30 Arten umfassenden Gattung liegt im Mittelmeerraum. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]



Wissenswertes

Die Blüten sind meist in gestauchten, doldenähnlichen, traubigen Blütenständen angeordnet, die sich erst zur Fruchtzeit verlängern. Die zwittrigen Blüten sind vierzählig. Die Kelchblätter sind fast aufrecht. Von den vier weißen, rosafarbenen oder violetten, verkehrteiförmigen Kronblättern sind die beiden von der Blütenstandsachse abgewandten oft deutlich vergrößert. Es sind sechs Staubblätter vorhanden. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]


Schleifenblume - Iberis


So wächst sie bei uns
Standort
  • sonnig, sandig-humoser, durchlässiger, trockener, warmer Boden

Wuchshöhe
  • 10 - 30 cm, je nach Art

Blütezeit
  • April - September, je nach Art

Vorkommen
  • sie stammen aus Südeuropa und Kleinasien

Vermehrung
  • durch Teilung oder Aussaat

Pflanzenfamilie
  • Die Schleifenblumen sind eine Pflanzengattung in der Familie der Kreuzblütengewächse (lateinisch: Brassicaceae).


Meine Erfahrungen mit dieser Pflanze:

Die Schleifenblume war an zwei Stellen im Garten. Sie kommen, so wie es aus sieht, wieder, allerdings lange nicht so wie Jahre zuvor.