Der Salbei ist nur noch vom Nachbar vorhanden


Was man wissen sollte:

Salbei (lateinisch: Salvia) ist eine Pflanzengattung in der Familie der Lippenblütler (lateinisch: Lamiaceae). Sie ist fast weltweit auf allen Kontinenten außer Antarktika und Australien verbreitet. Mit 850 bis über 900 Arten ist es etwa die zwanzigste unter den artenreichsten Gattungen der Bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliopsida, Angiospermen). Viele Arten werden seit dem Altertum als Heilpflanzen genutzt, darunter der für Küche und Medizin wichtige Echte Salbei (Salvia officinalis). Die Sorten einiger Arten werden als Zierpflanzen. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]



Wissenswertes

Der Name Salbei (mittelhochdeutsch salbeie, althochdeutsch salbeia, salveia) ist über mittellateinisch salvegia entlehnt von lateinisch salvia. Dies ist eine Wortbildung zu lateinisch salvare „heilen“ bzw. salvus „gesund“. Die Namensgebung bezieht sich vor allem auf den als Heilpflanze verwendeten Echten Salbei (Salvia officinalis), der auch als Heilsalbei oder Küchensalbei bezeichnet wird. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]


Salbei - Salvia


So wächst er bei uns
Standort
  • sonnig, nährstoffreicher, durchlässiger, kalkhaltiger Boden

Wuchshöhe
  • 30 - 80 cm, je nach Art

Blütezeit
  • Mai - November, je nach Art

Vorkommen
  • Die meisten Arten stammen aus Europa, Nordamerika oder Vorderasien. Sie kommen aber praktisch auf der ganzen Erde vor.

Vermehrung
  • durch Teilung oder Aussaat

Pflanzenfamilie
  • Salbei ist eine Pflanzengattung in der Familie der Lippenblütler (lateinisch: Lamiaceae).


Meine Erfahrungen mit dieser Pflanze:

Den Salbei hatten wir erst im Topf und das war nicht das schlechteste. Irgendwann dann wuchsen sie nicht mehr wie gewünscht. Nun sind sie nur noch am Zaun zum Nachbar vorhanden.