Den Rittersporn bei uns gab es nie richtig


Das sollte man wissen:

Die Rittersporne (lateinisch: Delphinium) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Hahnenfußgewächse (lateinisch: Ranunculaceae). Die 300 bis 350 Arten sind in der Holarktis weitverbreitet. 2015 wurden die Rittersporne Giftpflanze des Jahres. 2015 wurden die Rittersporne Giftpflanze des Jahres. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]



Wissenswertes

Rittersporn-Arten wachsen selten als ein- bis zweijährige, meist als ausdauernde krautige Pflanzen. Die Laubblätter sind dreiteilig, handförmig gelappt bis stark zerteilt. . Quelle: Wikipedia [KLICK hier]



Rittersporn - Delphinium

Er ist nicht mehr im Garten:

Der Rittersporn ist auch verschwunden - Mein Tipp: Der Rittersporn fühlte sich bei uns nicht wohl - lag vielleicht am Boden - Sonne hatte er genug.


So wuchs er bei uns
Standort
  • sonnig, durchlässiger, mäßig trockener Boden

Wuchshöhe
  • bis 200 cm

Blütezeit
  • Juni - Juli

Vorkommen
  • keine Angaben vorhanden

Vermehrung
  • durch Aussaat

Pflanzenfamilie
  • Rittersporne sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Hahnenfußgewächse (lateinisch: Ranunculaceae).


Meine Erfahrungen mit dieser Pflanze:

Mit dem Rittersporn hatte ich kein gute Hand - hatte ich schon im Garten und im Topf, aber über Jahre hatte ich ihn nicht.