Die Prachtspieren oder mit botanischem Namen: Astilbe


Das sollte man wissen

Prachtspieren (lateinisch: Astilbe), oft im Deutschen auch Astilben genannt, ist eine Pflanzengattung, die zur Familie der Steinbrechgewächse (lateinisch: Saxifragaceae) gehört. Die Heimat ist vor allem Ostasien. In den gemäßigten Breiten der Nordhalbkugel sind einige Arten und ihre Hybriden in Parks und Gärten gepflanzt. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]



Wissenswertes

Bei Astilbe-Arten handelt es sich um große, ausdauernde, krautige Pflanzen, die je nach Art Wuchshöhen von 150 bis 200 Zentimetern erreichen. Sie bilden mit unterirdischen, dicken Rhizomen Bestände.



Prachtspieren - Astilbe


So wächst sie bei uns
Standort
  • halbschattig, frischer, humoser Boden

Wuchshöhe
  • 15 - 120 cm

Blütezeit
  • Juni - September

Vorkommen
  • im östlichen Asien mit 30 - 35 Sorten

Vermehrung
  • durch Teilung

Pflanzenfamilie
  • Prachtspieren gehören in die Familie der Steinbrechgewächse (lateinisch: Saxifragaceae)


Meine Erfahrungen mit dieser Pflanze:

Astilben haben wir auf der Eingangsseite als Bodendecker. Sie wachsen recht gut mit einer guten Blüte, die ich nach der Blüte immer abschneide.