Pfingstrosen sind bei uns in 2 Sorten vorhanden


Das sollte man wissen

Die Pfingstrosen (lateinisch: Paeonia), auch Päonien genannt, sind die einzige Pflanzengattung der Familie der Pfingstrosengewächse (lateinisch: Paeoniaceae). Diese Gattung umfasst 32 Arten. Die bekanntesten Sorten sind Stauden, also ausdauernde krautige Pflanzen, deren oberirdische Sprossen im Winter absterben; daneben gibt es auch verholzende Arten und Sorten, die meistens als Halbsträucher, seltener als Sträucher wachsen. Ausgangsformen der Kultursorten sind fast immer gärtnerische Züchtungen der Gemeinen Pfingstrose und der Milchweißen Pfingstrose. Wenige Gartenformen basieren dagegen auf interspezifischen Hybriden. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]




Pfingstrosen - Paeonie


So wachsen sie bei uns
Standort
  • sonnig bis halbschattig, nährstoffreicher, durchlässiger und kräftiger Boden

Wuchshöhe
  • 60 - 100 cm

Blütezeit
  • April - Juni

Vorkommen
  • Sie sind in den gemäßigten Zonen Asiens und Kleinasiens zu Hause

Vermehrung
  • durch Teilung oder Aussaat

Pflanzenfamilie
  • Pfingstrosen sind die einzige Pflanzengattung der Familie der Pfingstrosengewächse (lateinisch: Paeoniaceae).


Wissenswertes

Pfingstrosen sind zumeist ausdauernde krautige Pflanzen, seltener verholzende Halbsträucher, oder kleinere Sträucher.


Meine Erfahrungen mit dieser Pflanze:

Pfingstrosen habe ich auf der Nord- und Südseite. Beide wachsen recht gut und haben immer eine gute Blüte. Inzwischen habe ich gar eine dritte (erst 2018 gesetzt), die aber noch nicht geblüht hat (Südseite).