Die Mittagsblume gibt es bei uns in diversen Farben


Was man wissen sollte

Die Mittagsblumengewächse (lateinisch: Aizoaceae) sind eine artenreiche Pflanzenfamilie in der Ordnung der Nelkenartigen (lateinisch: Caryophyllales). Ihr Verbreitungsschwerpunkt ist das südliche Afrika (Capensis). Auch in Australien sind viele Arten heimisch.

Einige Arten und Sorten werden weltweit als Zierpflanzen genutzt. Viele Taxa nennt man im Deutschen „Mittagsblumen“, und viele andere Taxa werden als „Lebende Steine“ bezeichnet. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]



Wissenswertes:

Die Mittagsblumengewächse sind einjährige oder ausdauernde Pflanzen; es können krautige Pflanzen, Halbsträucher oder Sträucher sein. Sie sind meist sukkulent. Es sind C4- oder CAM-Pflanzen. Die Laubblätter sind meist sukkulent, es gibt aber auch krautige Blätter. Delosperma ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Mittagsblumengewächse (lateinisch: Aizoaceae). Der botanische Name der Gattung leitet sich von den griechischen Worten delos für ‚offen‘ sowie sperma für ‚Samen‘ ab und verweist darauf, dass die Samen in den geöffneten Kapseln sichtbar sind. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]


Mittagsblume - Aizoaceae / Delosperma


So wächst sie bei uns
Standort

trocken, gut durchlässig, Humus arm steinreich

Wuchshöhe

10 - 15 cm

Blütezeit

Juni - August

Vorkommen

Südafrika

Vermehrung

kein Nachweis

Pflanzenfamilie

Delosperma ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Mittagsblumengewächse (lateinisch: Aizoaceae)


Meine Erfahrung mit dieser Pflanze:

Über die Mittagsblume kann ich nur mitteilen dass sie auch von Schnecken heimgesucht werden - erst 2018 gesetzt/Schneckenfraß