Dieser Felberich ist ein Tupfer in gelb


Das sollte man wissen:

Als Gilbweiderich (lateinisch: Lysimachia), auch Gelbweiderich oder Felberich genannt, bezeichnet man eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Myrsinengewächse (lateinisch: Myrsinoideae) innerhalb der Familie der Primelgewächse (lateinisch: Primulaceae). Die 150 bis 180 Arten sind hauptsächlich auf der Nordhalbkugel verbreitet. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]



Wissenswertes:

Bei Lysimachia-Arten handelt es sich meist um ausdauernde krautige Pflanzen, seltener auch um Halbsträucher, die selbstständig aufrecht bis niederliegend wachsen. Die vegetativen oberirdischen Pflanzenteile besitzen häufig Drüsen, die man als Punkte oder Striche erkennen kann. Die meist gegenständig oder in Quirlen, seltener wechselständig am Stängel angeordneten Laubblätter sind einfach und ganzrandig.

Quelle: Wikipedia [KLICK hier]



Felberich - Lysimachia


so wächst er bei uns
Standort
  • halbschattig bis sonnig und feuchter Boden

Wuchshöhe
  • von 5 - 80 cm

Blütezeit
  • Juni - August

Vorkommen
  • Die 150 bis 180 Arten sind hauptsächlich auf der Nordhalbkugel verbreitet.

Vermehrung
  • durch Teilung

Pflanzenfamilie
  • Als Felberich bezeichnet man eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Myrsinengewächse (Myrsinoideae) innerhalb der Familie der Primelgewächse (lateinisch: Primulaceae)


Meine Erfahrung mit dieser Pflanze

Der Felberich ist bei uns im Garten schon viele Jahre heimisch. Mal mit guter Blüte mal mit weniger guter Blüte. Immer wieder kommt auch der Samen an anderen Ecken zum Vorschein.


Zum

Schneefelberich [KLICK hier]