Funkien oder lateinisch - Hosta -


Wissenswertes:

Die Funkien (lateinisch: Hosta) auch Herzblattlilien genannt, sind eine Pflanzengattung aus der Unterfamilie der Agavengewächse (lateinisch: Agavoideae) innerhalb der Familie der Spargelartigen (Asparagaceae). Die meisten Arten stammen ursprünglich aus Japan und dem angrenzenden asiatischen Raum, jeweils wenige Arten aus China, Korea und Russland.

Die Gattung ist nach dem deutschen Botaniker und Apotheker Heinrich Christian Funck (1771–1839) benannt beziehungsweise nach dem österreichischen Botaniker und Leibarzt Nicolaus Thomas Host (1761–1834). Quelle: Wikipedia [KLICK hier]




Meine Erfahrung mit dieser Pflanze:

Die Hosten habe ich in unserem Garten in vier unterschiedlichen Sorten. Wenn die Blüte kommt sehen diese recht ansehnlich aus.

Man sollte sie allerdings vor Schneckenfraß schützen.


Funkien - Hosta


So wachsen sie bei uns
Standort
  • schattig bis halbschattig, frischer und nahrhafter Boden

Wuchshöhe
  • 30 - 90 cm

Blütezeit
  • Juni - Oktober

Vorkommen
  • China, Japan und Korea sind die Heimatgebiete der Hosta

Vermehrung
  • Vermehrt werden Funkien durch Teilung im Herbst.

Pflanzenfamilie
  • Funkien sind eine Pflanzengattung aus der Unterfamilie der Agavengewächse (lateinisch: Agavoideae)


Wissenswertes:

Hosta-Arten wachsen als ausdauernde, krautige Pflanzen. Sie bilden horizontale, große, kurze, oft verzweigte Rhizome; manchmal bilden sie Ausläufer. Sie bringen viele grundständige, spiralig angeordnete Laubblätter mit langen Blattstielen hervor. Es kann vorkommen, dass sich neue Hosta-Sorten bilden, die andere Blattfarben besitzen, sogenannte Sports.

Quelle: Wikipedia [KLICK hier]