Der Beinwell ist ein guter Bodendecker


Das sollte man wissen:

Beinwell (lateinisch: Symphytum), früher (und auch heute in der deutschsprachigen Schweiz) auch Wallwurz (in Bezug auf das Zuheilen [„Wallen“] von Knochenbrüchen und Wunden) oder Beinwurz genannt, ist eine Pflanzengattung, die zur Familie der Raublattgewächse (lateinisch: Boraginaceae) gehört. Der englische Trivialname lautet „Comfrey“. Die etwa 40 Arten sind in Europa, Nordafrika sowie im westlichen und zentralen Asien beheimatet. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]



Wissenswertes:

Symphytum-Arten sind ausdauernde krautige Pflanzen. Die Wurzeln sind verdickt. Die oberirdischen Pflanzenteile sind rau oder borstig behaart.

Die wechselständigen Laubblätter sind einfach. Die Grundblätter sind gestielt und die Stängelblätter sind sitzend bis (bei vielen Arten) am Stängel herablaufend. Es sind keine Nebenblätter vorhanden.

Quelle: Wikipedia [KLICK hier]



Beinwell - Symphytum


So wächst er bei uns
Standort
  • schattig bis halbschattig, feuchter und frischer Boden

Wuchshöhe
  • 25 - 150 cm, je nach Art

Blütezeit
  • Mai - August

Vorkommen
  • in fast allen Ländern Europas und in Asien

Vermehrung
  • durch Aussaat oder Teilung

Pflanzenfamilie
  • der Beinwell gehört zur Familie der Raublattgewächse (lateinisch: Boraginaceae)


Meine Erfahrung mit dieser Pflanze:

Der Beinwell ist bei uns schon lange im Garten. Er wuchert stark und man muss ihn immer mal wieder ein wenig zurück nehmen. Blüten sind weiß.

Inzwischen haben wir ihn ein wenig eimgedämmt (herausgerissen)