Das Lampenputzergras steht bei uns schon lange im Garten


Wissenswertes:

Das Lampenputzergras (Pennisetum alopecuroides (L.) Spreng., Syn.: Cenchrus alopecuroides (L.) Thunb.), auch Federborstengras oder Australisches Lampenputzergras genannt, ist eine Art aus der Familie der Süßgräser (lateinisch: Poaceae). Quelle: Wikipedia [KLICK hier]




Wissenswertes

Das Lampenputzergras ist eine ausdauernde, in dichten Horsten wachsende krautige Pflanze. Die Halme erreichen Wuchshöhen zwischen 30 und 120 Zentimetern. Die Blattscheiden sind pergamentartig, gekielt und an der Stängelbasis schuppenförmig. Die mittel- bis dunkelgrünen Laubblätter messen in der Länge zwischen 10 und 80, in der Breite 0,3 bis 1 Zentimeter. Im Herbst verfärben sich die an den Enden gelegentlich überhängenden Blätter goldgelb. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]


Lampenputzergras - Cortaderia selloana


So wächst es bei uns
Standort
  • lehmig sandig, humos, nährstoffreich

Wuchshöhe
  • etwa 60 - 90 cm

Blütezeit
  • August - Oktober

Vorkommen
  • keinen Nachweis

Vermehrung
  • einfach abstechen

Pflanzenfamilie
  • Lampenputzergras genannt, ist eine Art aus der Familie der Süßgräser (lateinisch: Poaceae).


Meine Erfahrungen mit dieser Pflanze:

Das Lampenputzergras habe ich auf der Südseite stehen. Hat in jedem Jahr eine sehr schöne Blüte. Ich schneide es im Frühjahr am Boden zurück. Habe es auch schon geteilt, da es zu groß war.