Wissenswertes:

Goldkolben, Kolben-Greiskraut, Kreuzkraut,

Auffallend lange und schmale Blütenkerzen erheben sich attraktiv über handförmig eingeschnittene Blätter. Der aufrecht straffe Wuchs mit nur schwachem Ausbreitungsdrang ist charakteristisch für den anspruchslosen, einfach zu kultivierenden Przewalskis Kerzen-Goldkolben (botanisch: Ligularia przewalskii). Durch die Kombination der langen dunklen Blütenstängel mit den zahlreichen gelben Einzelblümchen entsteht ein eleganter Eindruck. Die sommergrüne Staude gehört zur Familie der Asterngewächse (Korbblütler). Ligularia przewalskii stammt ursprünglich aus den zentralen und nördlichen Regionen Chinas. Dort wuchs sie oberhalb von 1.000 m vorwiegend an feuchten und lichten Stellen in Mischwäldern, auf Lichtungen und Bergwiesen sowie entlang von Bächen und Wegen. Ligularia ist auch unter den alten botanischen Namen Senecio przewalskii bekannt, dieser wird aber nicht mehr verwendet. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]



Wissenswertes:

Greiskraut-Arten sind meist ein- oder zweijährige oder ausdauernde krautige Pflanzen, einige Arten sind sukkulente Pflanzen, einige Arten verholzen und wachsen als immergrüne Halbsträucher, Sträucher oder Kletterpflanzen. Sie erreichen je nach Art Wuchshöhen von 5 bis 100 (bis zu über 250) cm. Manche Arten bilden Rhizome.


Kreuzkraut - Ligularia przewalski


So wächst es bei uns
Standort

sonnig bis halbschattig

Wuchshöhe

80 - 200 cm

Blütezeit

ab Mitte Juli

Vorkommen

das östliche Asien ist die Heimat dieser Staude

Vermehrung

durch Teilung oder Aussaat

Pflanzenfamilie

Kreuzkraut ist eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Korbblütler (lateinisch: Asteraceae)


Meine Erfahrung bisher:

Dieses Kreuzkraut stand erst auf der Südseite. Inzwischen habe ich es auf die Nordseite gesetzt und es hat doch ganz toll geblüht. Auch 2019 eine gute Blüte - scheint sich auf der Nordseite wohler zu fühlen und hat seinen Platz.


2 unterschiedliche Kreuzkrautpflanzen

so stehen sie bei uns im Garten