Die Jakobsleitern kommen sicher wieder in den Garten


Was man wissen sollte

Die Jakobsleitern (lateinisch: Polemonium), der deutschsprachige Trivialname leitet sich nach der biblischen Jakobsleiter ab, auch Himmelsleiter oder Sperrkraut genannt, ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Sperrkrautgewächse (lateinisch: Polemoniaceae). Die 20 bis 30 Arten sind auf der Nordhalbkugel in Nordamerika und Eurasien weitverbreitet. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]



Wissenswertes:

Jakobsleiter-Arten sind meist ausdauernde, selten einjährige, krautige Pflanzen. Ausdauernde Arten wachsen aus Rhizomen. Die sprossbürtigen Blätter sind wechselständig und gefiedert zusammengesetzt. Die Behaarung kann drüsig oder nichtdrüsig sein.



Jakobsleitern - Polemonium

Sie ist nicht mehr im Garten:

Die Jakobsleiter hatte ich mehrere Jahre im Garten, dann auf einmal nicht mehr - Mein Tipp: Da sie unter der Pergola stand und immer viel Wasser abbekommen hat - vielleicht zu nass?


So wuchs sie bei uns
Standort
  • frisch bis feucht, durchlässig, nährstoffreich, lehmig

Wuchshöhe
  • 60 - 70 cm

Blütezeit
  • Juni - Juli

Vorkommen
  • Die Jakobsleiter kommt in zahlreichen Arten in Asien, M-Europa, Deutschland, Schweiz und Österreich vor

Vermehrung
  • Aussaat oder Teilung

Pflanzenfamilie
  • Die Jakobsleiter ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Sperrkrautgewächse (lateinisch: Polemoniaceae).


Meine Erfahrung bisher:

Hatte sie jahrelang im Garten dann plötzlich verschwunden. Erst im Frühjahr erfolgt der Rückschnitt, kurz bevor die Pflanze aus ihrer Ruhezeit erwacht und neu austreibt.