Hunds-Zahnlilie - lateinisch: Erythronium dens-canis


Was man wissen sollte:

Die Hunds-Zahnlilie (lateinisch: Erythronium dens-canis), auch Hundszahn oder Europäischer Hundszahn genannt, ist eine Pflanzenart in der Familie der Liliengewächse (lateinisch: Liliaceae). Ihr Artepitheton dens-canis leitet sich von den zahnähnlichen Zwiebeln ab. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]



Zu beachten ist:

Die Hundszahnlilie blüht bei uns schon über mehrere Jahre recht gut und hat auch ein wunderbare Blüte.

Sie ist einer meiner Lieblingsblumen.


Wissenswertes:

Die Hunds-Zahnlilie wächst als ausdauernde, krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 10 bis 30 cm. Dieser Geophyt bildet Zwiebeln als Überdauerungsorgane. Die Hunds-Zahnlilie besitzt zwei gegenständige Laubblätter, die eiförmig bis ei-lanzettlich sind und 6 bis 10 cm lang werden, sie sind braungrün, dunkelgrün oder graugrün gescheckt.Die Blütezeit liegt zwischen Februar und April. Die nickende Blüte ist dreizählig. Die sechs purpurfarbenen, selten weißen Blütenhüllblätter sind rund 3 cm lang und zurückgebogen. Quelle: Wikipedia [KLICK hier]


Hunds-Zahnlilie


So wächst sie bei uns
Standort

durchlässiger, sandig lehmiger Boden mit Waldhumus

Wuchshöhe

10 - 60 cm

Blütezeit

März - Juni

Vorkommen

Mit etwa 15 Arten vorwiegend in Nordamerika

Vermehrung

Vermehrung durch Brutknollen im August - September

Pflanzenfamilie

Der Hundszahn ist eine Pflanzenart in der Familie der Liliengewächse (lateinisch: Liliaceae)